KAWAI K-600 - Krompholz Shop
Kawai

KAWAI K-600

Klavier KAWAI K600

Das Kawai K-600 gehört zweifelsfrei in die Klasse der Konzertklaviere. Die Größe des massiven Fichtenresonanzbodens von 1,5 m² kann es schon mit einem Stutzflügel aufnehmen. Seine gewünschte Wölbung wird durch 12 Rippen in Form gehalten. Alle technischen Details, die bei den „kleineren“ Klavieren der K-Serie zu finden sind, sind selbstverständlicher Bestandteil des K-600. 
Als Vortragsinstrument in kleinen Sälen, für die Korrepetition und den Unterricht an Konservatorien und Musikschulen ist das K-600 das ideale Instrument.

Klangkörper
Der Resonanzboden und die Rippen sind die wohl wichtigsten klangproduzierenden Komponenten eines akustischen Klaviers. Sowohl das verwendete Material, als auch die Art und Weise des Zusammenbaus, haben großen Einfluss auf das Klangvolumen und die tonale Qualität. Die Resonanzböden aller Modelle der K Serie sind aus massivem Fichtenholz gefertigt, um dem von Kawai gesetzten hohen Standard für Resonanzböden gerecht zu werden. Durch die Verwendung von sehr harten Stimmstöcken aus Ahorn, nickelüberzogenen Stimmwirbeln und stabilen Rasten aus Schichtholz, sind die Modelle besonders stimmstabil und ermöglichen dem Pianisten jahrzehntelanges Spielvergnügen.
Die Modelle Kawai K-500, K-600 und K-800 vefügen über eine Duplex Skala zur Erweiterung der harmonischen Obertöne im Diskantbereich. Daraus resultiert ein brillanter und voller Ton. Desweiteren sind bei den Modellen K-600 und K-800 so genannte Agraffen gesetzt, die eine konsistente "klingende" Länge der Saiten garantieren.

Millennium III Mechanik mit ABS Karbon Teilen
KAWAI revolutionierte bereits 1971 den Klavierbau durch die Verwendung des Werkstoffes ABS in der Klaviermechanik. 2006 wurde die Millennium III Mechanik für Klaviere eingeführt. Das Resultat ist eine stabile, leichtgängige und haltbare Mechanik, welche in den Modellen der "K-Serie" verwendet wird.

Die Integration von Karbonfasern in den von Kawai entwickelten und patentierten Werkstoff ABS verleiht allen daraus hergestellten Mechanikteilen eine bisher unerreichte Stabilität und Festigkeit. Die gezielt ausgerichtete Anordnung der Fasern hat zur Folge, daß Krafteinwirkung praktisch verlustfrei übertragen wird - was in Bezug auf Stabilität und Langlebigkeit alle bisherigen, traditionellen Holzmechaniken um ein Vielfaches übertrifft. Andersherum: die zusätzliche Festigkeit von ABS Karbon hilft Energieverlust zwischen Taste und Hammer zu minimieren - und bietet dem Spieler bei gleichzeitig weniger Kraftaufwand mehr Entfaltungs- und Kontrollmöglichkeiten.

Mahagoni Hammerkerne
Beim Modell Kawai K-600 sind die Hammerkerne aus Mahagoni gefertigt und haben dadurch ein geringes Gewicht und hohe Stabilität. Das Ergebnis ist eine sehr gute Ansprache.

Langsam schließende Tastenklappe
Die besonders langsam schließende Tastenklappe mit einem zweifachen Dämpfungsmechanismus schützt die Hände und die Oberfläche des Flügels vor Verletzungen und Beschädigungen, die durch ein plötzliches Zuschlagen der Tastenklappe verursacht werden könnten.

NEOTEX-Klaviatur
NEOTEX bietet eine Oberflächenstruktur wie natürliches Elfenbein und Rosenholz.. und eine ähnliche poröse Oberfläche, die mit einem salzhaltigen Quarz angereichert ist, um den natürlichen Handschweiß und -fette zu absorbieren. Gleichzeitig wirkt NEOTEX antistatisch und antibakteriell. Die Gewichte in den Tasten wurden von Blei auf Eisen umgestellt.

Merkmale:

  • Anzahl Tasten: 88
  • 3 Pedale (Mittleres Pedal zum Leisespielen)
  • Verlängerte Klaviatur
  • Duplex Skala
  • Integriertes Schloß
  • NEOTEX Tastenbeläge
  • Hammerköpfe aus 100% Premium Wolle mit Unterfilz
  • Mahagoni Hammerkerne
  • langsam schließende Tastenklappe (Soft-Close)
  • Abmessungen (HxBxT): 134 x 153 x 65 cm
  • Gewicht: ca. 280 kg
  • inkl. Tastenläufer (Filz)